Urban Gardening ohne Garten

Ein neuer Trend macht sich in den Städten dieser Welt breit und das insbesondere in Europa, Asien und Nordamerika: Urban Gardening. Dieser Begriff kann mit “städtisches Gärtnern” ins Deutsche übersetzt werden. Meist nutzt man kleine oder größere Brachflächen in der Stadt wie Dächer oder Verkehrsinseln und nutzt diese Flächen für den Gemüseanbau. Es besteht sogar die Möglichkeit, dank LED-Leuchten, Nutzpflanzen wie Salat, Kräuter und Gemüse auch in Kellern großzuziehen. Der Vorteil liegt auf der Hand: regionale, essbare Produkte unmittelbar aus der Stadt, in der die Menschen leben.

Urban Gardening ist zukunftsweisend

(Visited 1 times, 1 visits today)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *